Sport

Sport (1571)

Von links Stadtrat Christian Pober, Stadtrat Harald Sobe, Bürgermeister Günther Albel und Stadtrat Erwin Baumann mit den geehrten Sportlerinnen und Sportlern und Funktionären.  Foto:Karin Wernig

Im Bambergsaal ehrten Bürgermeister Günther Albel und Sportstadtrat Harald Sobe am Donnerstag letzter Woche 14 Sportlerinnen und Sportler, die in den vergangenen Jahren beachtliche Erfolge in unterschiedlichsten Sportarten erzielt haben.

„Die Villacher Sportszene ist über ihre Grenzen hinaus als engagiert und erfolgreich bekannt“, so Bürgermeister Günther Albel. „Davon zeugen nicht nur weltweit bekannte ‚Exporte‘ wie die Eishockeyspieler Michael Grabner und Michael Raffl, sondern auch Europa- und Staatsmeisterinnen und –meister, Lokalmatadoren und Nachwuchshoffnungen. Die Sportlerinnen und Sportler sind wichtige Botschafter unserer Stadt und sollen für ihre Leistungen auch entsprechend gewürdigt werden.“
 
„Es ist höchst erfreulich, zu sehen, wie vielfältig unsere Sporttalente tätig sind“, ergänzt Sportstadtrat Harald Sobe. „Die Stadt Villach ist stets bemüht, ihren Bürgerinnen und Bürgern die Faszination für alle möglichen Sportarten zu vermitteln. Dies gelingt uns einerseits mit der Hilfe vieler engagierter und ehrenamtlicher Sportvereinsmitglieder und -funktionäre, und andererseits durch den Ausbau der Sportinfrastruktur und der Weiterentwicklung unserer städtischen Sportstätten.“
 
Die geehrten Sportlerinnen und Sportler:

Kilian Kummerer

  • Verein ARBÖ ASKÖ Rml Omya Villach,
  • größter Erfolg im Radsport: Sieg bei den Österreichischen Meisterschaften im Querfeldein
  •  weitere Erfolge:
    •  2. Platz Gesamtwertung des ARBÖ Kärnten MTB-Nachwuchscup U15 

Noah Rainer

  • Verein ASKÖ Landskron Tischtennis
  • spielt erst seit 4,5 Jahren
  • 2017: 1. + 3. Platz bei den European Youth Games in Genua
  • Weitere Erfolge:
    • 2017: 2.Platz Staatsmeisterschaften im Einzel und 1. Platz im Doppel für Menschen mit Behinderung
    • 2016/2017 Sieger der U15 der Kärntner Meisterschaften für Menschen mit Behinderung
    • 2016: 3. Platz Staatsmeisterschaften für Menschen mit Behinderung
    • 2015: 2. Platz Staatsmeisterschaften für Menschen mit Behinderung

  Marina Reiner

  • Naturfreunde Villach
  • Österreichische Meisterin im Mountainbike-Orientierungslauf in der Mittel- und Langdistanz
  • Weitere Erfolge:
    • 2017: 3. Platz bei den Österr. Meisterschaften im Sprint, Gesamtsieg beim Austria Cup
    • 2017: 4. Platz bei der WM Staffel  

Kevin Haselsberger

  • Naturfreunde Villach
  • Österr. Meister im Mountainbike-Orientierungslauf im Sprint
  • Weitere Erfolge:
    • 2017: Vizestaatsmeister in Langdistanz, 2. Platz in der Gesamtwertung des Austria Cups
    • 2015: Weltmeister in der Staffel
  • Ehrungen:
    • 2016: Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich
    • 2015: Ehrenzeichen des Landes Kärnten

  Alexander Egger

  • Villacher Turnverein
  • Staatsmeister in der allgemeinen Klasse im Kunstturnen

  Walter Köchel

  • Villacher Turnverein
  • 1. Platz Turner Masters AK 70 bei den Österr. Turn10-Meisterschaften

 
 
Team Mannschaft Damen:
 
Sarah Güldner
Louisa Blumenthal
Johanna Wirtitsch
Sina Jank

  • Villacher Turnverein
  • 1. Platz Mannschaft der Damen bei den Österr. Turn10-Meisterschaften
  • Turnen seit Kindesalter
  • Weitere Erfolge:
    • Vor 4 Jahren waren sie in der gleichen Zusammensetzung Österr. Meister in der Basisstufe
    • Oftmalig bereits am Stockerl bei Staatsmeisterschaften und Kärntner Meisterschaften
  • Sarah Güldner: wurde bereits Staatsmeisterin

 
 
Team Mannschaft Herren:
 
Nico Steinwender
Michael Thomann
Manuel Egger

  • Villacher Turnverein
  • 1. Platz Mannschaft der Herren bei den Österr. Turn10-Meisterschaften
  • Turnen seit Kindesalter
  • Weitere Erfolge:
    • Alle 3 waren in den vorderen Rängen bei Staatsmeisterschaften
    • Oftmalig am Stockerl bei den Kärntner Meisterschaften
  • Nico Steinwender durfte in der allgemeinen Klasse antreten, obwohl er eigentlich noch in der Jugendklasse gewesen wäre
  • Michael Thomann wurde schon einmal Staatsmeister

(Stadt Villach)

 

Villacher-Fussball- „GEFLÜSTER“
Was gab es am Wochenende im Villacher-Fußball neues…..
©Hermann Sobe

Unterliga
Penk- Fürnitz  3:0 (2:0)
Penk war das bessere Team

Landskron Radenthein 2:2 (1:0)
Landskron ließ wichtige Punkte liegen

Rosegg Christoph Strasser - Lind Peter Stojanovic

Rosegg- Lind 2:5 (1:3)
Peinliche Niederlage……

Nußdorf – Matrei 2:2(0:0)
900 Fans sahen eine gerechte Punkteteilung

Sachsenburg –Dellach G 2:2(2:0)
Die Hausherren konnten den Vorsprung nicht über die Zeit bringen

Kötschach – Dellach D 0:4 (0:2)
Dellach spielte den Sieg locker nach Hause

Seeboden – Greifenbrug1:1 (0:0)
Ein gerechtes Remis

Lienz-Nötsch 1:2 (0:1)
Nötsch überraschte in Lienz

1.Klasse B
Bleiberg – Bodensdorf 2:3 (1:2)
Bodensdorf hatte das bessere Ende für sich

Feistritz- Magdalen 1:0 (0:0)
Ein glücklicher Heimsieg

Admira  Villach – Schiefling 3:1 (1:0)
Die Villacher siegten verdient

Töplitsch – St. Egyden 3:3 (1:1)
Ein glücklicher Punkt für die Gäste

Velden – Faakersee 2:4 (1:1)
Faak holte sich verdient die Punkte

Wernberg David Sviben - Rothenthurn Thomas Platzer
Wernberg- Rothenthurn 1:0 (1:0)
Ein schwaches Spiel mit einem glücklichen Heimsieger

Maria Gail- Feffernitz 1:4 (0:1)
Ein verdienter Sieg der Gäste


Ledenitzen Alexander Moser - Stockenboi Hannes Gruber

Ledenitzen – Stockenboi 2:2 (2:1)
Schwacher Start der Heimelf

2.KlasseC
Treffen – St. Jakob R 1b 3:1 (1:0)
Treffen war das bessere Team

Arnoldstein – Draschitz 3:0(1.0)
Pflichtsieg der Heimelf

Arriach – Faakersee 1b 2:1 (0:0)
Wieder einmal ein Sieg der Heimischen

Himmelberg – Weißenstein 3:2 (1.1)
Himmelberg holte sich drei Punkte….

Kleinkirchenheim/Reichenau- Grafendorf4:2 (2:1)
Die Spielgemeinschaft siegt weiter..

VSV- Landskron 1b 2:0 (1:0)
Der Tabellenführer hatte mehr Mühe als ihnen lieb war …..

Liga:
Lendorf – St Jakob R 2:2 (1:1)
St. Jakob holte sich verdient einen Punkt

Damen
Eitweg/St. Georgen- Oberglan/Sirnitz 3:4 (1:3)
Knappes Ergebnis

Ferlach – Feistritz/R 3:2 (1:1)
Ferlach gewann überraschend

Wernberg – Lienz /Prägraten2:2 (2 :1)
Gerechtes Remis……
Magdalensberg – Donau/Himmelberg nicht angetreten

St. Jakob/Feldkirchen – Bleiburg 0:1 (0:0)
Überraschender Sieg der Gäste

 


Der EC VSV bestätigt die Abgänge von Valentin Leiler (23) und David Kickert (24) zu den Black Wings aus Linz und wünscht den beiden für die Zukunft Alles Gute.
#blauesbluat

(Aussendung EC VSV)

Offizieller Baubeginn des Kabinengebäudes bei der Stadthalle Klagenfurt: ..Strabag Bernhard Kowatsc., Strabag Andreas Ebner, Vzbgm. Jürgen Pfeiler, Bgm.in Maria-Luise Mathiaschitz, LH Peter Kaiser, Ulrich Zafoschnig, LSD Arno Arthofer, .KAC-Manager Oliver Pilloni, GF Erich Hallegger, Architekt DI Halm...

Während in Klagenfurt schon die Bagger rollen, heisst es in Villach, bitte noch warten....

m Messegelände Klagenfurt rollen die Bagger an: Grund dafür ist der Umbau des Kabinentrakts der Eishalle in ein multifunktionales Trainingszentrum. Gestern, Dienstag, erfolgte der Spatenstich im Beisein von Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser. 4,2 Millionen Euro fließen in das Projekt, das von der Stadt Klagenfurt, dem Land Kärnten und der Republik Österreich finanziert wird, Bauherr sind die Kärntner Messen. Den Neubau werden sich der KAC und das neu installierte Bundesleistungszentrum teilen. Der Rohbau soll im Juli 2018 stehen, die Inbetriebnahme der neuen Räumlichkeiten ist im Oktober 2018 vorgesehen.

"Erfreulich ist, dass Klagenfurt nun den Status eines Bundesleistungszentrums für Eishockey erhält und mit dem Österreichischen Eishockeyverband eine 15-jährige Zusammenarbeit bezüglich der Nutzung vereinbart wurde", berichtete der Sportreferent. Der Umbau sei eine Aufwertung und bringe internationales Ansehen, Spiele und Turniere. Es sei eine weitere Investition in das Sportland Kärnten. "Ein enges Zeitkorsett, eine große Aufgabe - die Spaten sind bereit, wir sollten graben", so der Landeshauptmann.

Ich danke jedem einzelnen für das Zustandekommen, der Neubau ist unglaublich wichtig, nicht nur für unsere Profis, sondern besonders für die Jugend", sagte Klagenfurts Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz.

"Nachdem 2017 mit der Erneuerung der Sanitäranlagen, des Fanshops und der Installierung des LED-Hallenlichtes die erste Etappe abgeschlossen wurde, wird nun die zweite in Angriff genommen", berichtete Erich Hallegger, Geschäftsführer der Kärntner Messen.

Der neue Trakt wird um zwölf Meter an Tiefe gewinnen und auch ein Kellergeschoss ist vorgesehen. Der bisherige Kabinentrakt wird geschliffen und der entstehende Neubau beinhaltet vier Geschoße und eine Gesamtnutzfläche von 3.500 m². Prunkstück, neben zahlreichen Kabinen und einem neuen VIP-Bereich inklusive Terrasse, sind ein 200 m² großer Fitnessraum, ein sogenannter Skillsroom mit 140 m² und eine Skating Mill. Das ist ein hochmodernes (Eis-)Laufband, auf dem die Spieler ihre Eislauftechnik und Koordination verbessern können. Seitens des Rekordmeisters war der sportliche Leiter, Dieter Kalt, in die Planungen stark eingebunden.

Der Rohbau wird Ende Juli stehen, spätestens Anfang Oktober sollte der Trakt funktionsbereit sein, Teilbereiche werden dann in den darauffolgenden Wochen fertiggestellt. Der Saisonstart in der Stadthalle erfolgt planmäßig am 6. August 2018 und der Eisbetrieb läuft ungehindert durch das Baugeschehen. Der KAC übersiedelt während der Bauzeit in die Kabinen der Sepp Puschnig-Halle, für die Nachwuchsteams wird extra ein "Containerdorf" errichtet.

(Foto: LPD/Helge Bauer)

 

Tischtennis Kärntner Liga

 

Die 2.Mannschaft des Tabellenführers Landskron
Lavamünd – Heiliegen. Gem. 6:2
Das Tabellenschlusslicht gab ein Lebenszeichen von sich

Bodensdorf – Wolfsberg    6:2
Kein Problem für die Bodensdorfer

Velden – Köttmannsdorf  6:1
Velden siegte klar

Seeboden-SG ST Urban  0:7
Die Spielgemeinschaft gab den Ton an

Tabelle:
1.Landskron        18/34
2.SG St Urban        18/30
3.Velden            18/26
4.Bodensdorf        18/24
5.Wolfsberg        18/20
6.KAC            17/16
7.Villach            18/14
8.Seeboden        18/10
9.Heiligen. Gem        18/9
10.Köttmannsdorf    19/9
11.Lavamünd        18/6

Lavamünd – Heiliegen. Gem. 6:2
Das Tabellenschlusslicht gab ein Lebenszeichen von sich

Bodensdorf – Wolfsberg    6:2
Kein Problem für die Bodensdorfer

Velden – Köttmannsdorf  6:1
Velden siegte klar

Seeboden-SG ST Urban  0:7
Die Spielgemeinschaft gab den Ton an

Tabelle:
1.Landskron        18/34
2.SG St Urban        18/30
3.Velden            18/26
4.Bodensdorf        18/24
5.Wolfsberg        18/20
6.KAC            17/16
7.Villach            18/14
8.Seeboden        18/10
9.Heiligen. Gem        18/9
10.Köttmannsdorf    19/9
11.Lavamünd        18/6

Fotos: Hermann Sobe

Velden: Patrick Keuschnig

Sieger Florian Schipflinger vom LC Villach

Neuer Streckenrekord beim FH Kärnten Sport Geolauf 2018

Harte Zweikämpfe, Emotionen und ein neuer Streckenrekord! So ging der 15. FH Kärnten Sport Geolauf am Freitag, den 6. April 2018, in Villach über die Bühne.

 

Auch dieses Jahr fanden sich rund 300 begeisterte Läuferinnen und Läufer an der FH Kärnten auf dem Campus Villach ein, um die Distanz von 7,2 km entlang des Drauufers in Angriff zu nehmen.

 

Einzellauf

In der Einzelwertung ging es heiß her. Florian Schipflinger vom LC Villach/Asics frontrunner wurde seiner Favoritenrolle gerecht und gewann in einer Zeit von 00:23:49. Damit war ihm der neue Streckenrekord nicht mehr zu nehmen. Zweiter wurde – wie im Vorjahr – Ausnahmesportler Andrii Onyshchenko von FH Kärnten Sport. Hans Funder komplettierte das Stockerl mit Platz 3. Doch auch die Damen mischten bei den Bestzeiten kräftig mit. Andrea Oberbichler/Union Raika Lienz sicherte sich in einer Zeit von 00:30:03 den Sieg vor Christina Kremmer und Tamara Bischof/Polizei-Sportverein Krumpendorf.

 

Staffel-/Businesslauf unterstützt von der Kärntner Sparkasse

In der Damenstaffelwertung siegte zum wiederholten Male das Team von FH Kärnten Sport in einer Topzeit von 00:33:31. Die Herrenstaffeln matchten sich ebenfalls auf der selektiven Laufstrecke – am Ende hieß das Siegerteam Endurance Sports Club Carinthia 2. Auch die Gewinner der Mixed-Staffel kamen aus den Reihen vom Endurance Sportsclub Carinthia. Als ganz besonderes Highlight gab es heuer eine Businessstaffelwertung. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten sichtlich Spaß ihr Unternehmen mit vollstem Einsatz zu vertreten.

 

Der 15. FH Kärnten Sport Geolauf stand im Zeichen eines Benefizsportprojektes:  Dominik Pacher - seines Zeichens Ausdauersportler karitativer Aktionen – radelte während der gesamten Veranstaltung für den guten Zweck. Somit konnte mit dem gut gefüllten Spendentopf eine FH-Mitarbeiterin finanziell unterstützt werden. 

 

Das Team von FH Kärnten Sport bedankt sich bei  den Partnern für die Unterstützung sowie bei den zahlreichen Helferinnen und Helfern für ihren Einsatz. Gratulation an alle Läuferinnen und Läufern zu den herausragenden sportlichen Leistungen.

 

Alle Ergebnisse unter: http://results.fh-timing.com/geo18/

 

Sponsoren GEOLAUF 2018: ÖH FH Kärnten, Kärntner Woche, Kärntner Sparkasse, Gigasport, Stadt Villach, Kelag, Laufsport Münzer, Fit Inn

 

(Foto: FH Kärnten)

 

Villacher-Fussball- „GEFLÜSTER“
Was gab es am Wochenende im Villacher-Fußball neues…..
©Hermann Sobe

Unterliga:
Fürnitz – Sachsenburg 1:1 (1:1)
Beide Teams mit dem letzten Aufgebot, ein gerechtes Remis

Radenthein – Rosegg 3:0 (1:0)
Mikl schoss Rosegg im Alleingang ab

Greifenburg – Lienz 1:0 (0:0)
Ein Pflichtsieg der Heimelf

Lind – Nußdorf 0:1 (0:1)
Überraschende Niederlage der Lindner

Matrei – Seeboden 1:1 (1:0)
Seeboden überraschte und holte sich verdient einen Punkt

Dellach G – Kötschach 4:1 (1:0)
Verdienter Sieg der Dellacher

Nötsch – Penk 0:0
Eine gerechte Punkteteilung

Das Team aus Landskron beim Torjubel

Dellach Drau – Landskron 1:3 (0:2)
Landskron festigt Platz zwei in der Tabelle


Tabelle:
1.Matrei        18/43
2.Landskron    19/40
3.Lind        19/36
4.Dellach G        18/33
5.Nußdorf        17/33
6.Sachsenburg    18/30
7.Radenthein     17/29
8.Seeboden    19/25
9.Fürnitz        19/24
10.Lienz        18/21
11.Rosegg        17/20
12.Greifenburg    18/20
13.Nötsch        18/16
14.Penk        17/12
15.Dellach D    17/11
16.Kötschach    19/7

1. Klasse B
Bodensdorf – M Gail 0:0
Schwaches Spiel, mit einem Remis

Rothenthurn – Feistritz R 1:2 (1:1)
Feistritz Überraschte und ist wieder auf Tuchführung zur Spitze

St. Egyden – Wernberg 2:3 (2:1)
Wieder ein Ausrutscher der St. Egydner

Stockenboi – Velden 1:3 (0:2)
Velden war das bessere Team

Magdalen – Bleiberg 2:1 (0:0)
Drei Punkte für die Villacher ….

Faakersee- Töplitsch 5:1 (1:1)
Faak erholt sich wieder

Feffernitz – Admira Villach1:2 (0:1)
Admira bleibt weiter auf Kontakt zur Spitze

Schiefling – Ledenitzen 1:2 (0:1)
Wichtiger Sieg für die Gäste

Tabelle:
1.Rothenthurn        19/39
2.Ledenitzen         17/38
3.Feistritz R        19/38
4.Faakersee        19/38
5-Admira Villach        18/36
6.Schiefling         19/33
7.Velden            19/31
8.Bodensdorf        17/26
9. Magdalen        19/26
10.Stockenboi        18/24
11.St. Egyden        19/21
12.M Gail            18/18
13.Feffernitz        18/16
14.Wernberg        18/14
15.Bleiberg            18/13
16.Töplitsch        19/1


2. Klasse C
Faakersee 1b- Köstenberg Techelsberg 0:0
Die Spielgemeinschaft schenkte Punkte her….

Grafendorf – VSV 1:4 (0:2)
Der Tabellenführer siegte verdient

Afritz – Arriach 1:2 (0:1)
Arriach feierte im Derby einen überraschenden Sieg

St. Jakob B – Kleinkirchheim/Reichenau2:3  (1:1)
Wieder eine knappe Niederlage der Rosentaler

Feldkirchen 1b – Weißenstein 5:1 (3:0)
Die Jungspatzen schossen Weißenstein vom Platz

Draschitz – Gitschtal 1:0 (0:0)
Wieder mal ein Sieg für das Heim Team

Himmelberg – Treffen 1:1 (0:0)
Keiner hätte sich einen Punkt verdient

Landskron 1b – Arnoldstein 2:4 (1:2)
Ein Pflichtsieg der Arnoldsteiner
Tabelle:
1.VSV                    19/49
2.Kleinkirchheim/Reichenau        19/45
3.Arnoldstein                18/45
4.Techelsb/Köstenb.            18/39
5.Afritz                18/38
6.Grafendorf            18/28
7.Landskron 1b            18/23
8.Himmelberg            18/22
9.Weißenstein            18/19
10.Treffen                18/17
11.Draschitz            17/16
12.Faakersee 1b            19/15
13.Gitschtal             18/15
14.Feldkirchen 1b        17/15
15.Arriach                18/13
16. St. Jakob R 1b        17/10



Liga

St Jakob R Koller Marco - KAC Cemal Amet


St. Jakob R – KAC 1:0 (0:0)
Drei Punkte und nicht mehr für die schwachen  Hausherren
Tabelle: 1 SAK 32Punkte/7.St .Jakob R 28

Damen
Ferlach- Lienz/Prägraten 0:6 (0:1)
Verdienter  Sieg der Lienzerinnen

Bleiburg – Magdalensberg2:7 (0:3)
Der Tabellenführer war klar überlegen

Feistritz- St. Jakob/Feldkirchen 0:4 (0:2)
Das Derby ging an die Spielgemeinschaft

Oberglan/Sirnitz – Donau/Himmelberg 2:1 (2:0)
Knapper Sieg der Feldkirchnerinnen

Eitweg/St.Georgen- Wernberg 0:4 (0:2)
Wernberg hatte kein Problem gegen das Tabellenschlusslicht
Tabelle:
Magdalensberg                13/37
Wernberg                    13/28
St. Jakob/Feldkirchen            13/26
Lienz/Prägraten                13/25
Bleiburg                    12/22
Oberglan/Sirnitz                13/17
Donau/Himmelberg            12/14
Feistritz R                    13/6
Ferlach                    13/4
10.Eitweg/St.Georgen-            13/4

 


Der ex ÖSV Trainer Karlheinz Pichler (aus Velden) der in der heurigen Saison als Trainer in Lichtenstein einstieg und die Damen betreute kann auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken. Mit der  Paradeathletin Tina Weirather feierte Charly schöne Erfolge.
Pichler: „ Wir hatten schon in der Vorbereitung gut gearbeitet. Neun Weltcup-Stockerlplätze, davon zwei Siege, Olympia Bronze im Super G, Gesamtsieg im WC Super G und ein dritter Platz in der WC Gesamtwertung/Abfahrt können sich sehen lassen.“
Obwohl Pichler wieder ein Angebot vom ÖSV hat bleibt er dem kleinen Lichtensteiner Team treu. Pichler: „ Ich habe eine mündliche Vereinbarung dass ich weiter mache in Lichtenstein. Es ist bei Tina sicherlich noch eine Steigerung möglich. Wir wollen uns in der Abfahrt noch verbessern, ebenso im Riesentorlauf. Jetzt ist mal bis Anfang Mai Pause dann beginnt wieder die  Vorbereitung für die kommende Saison.“
Erholsame Pause dann Charly, bevor es wieder los geht wünschen dir deine Veldner Freunde …….
©Hermann Sobe 

Union LFL Köstenberg zog Bilanz

 


Die Union LFL Köstenberg unter ihren Obmann Christian Gatti  zog bei der Jahreshauptversammlung Bilanz über das abgelaufenes  Jahr und wählten auch den Neuen Vorstand für die Periode 2018-2021. Um es vorweg zu nehmen zum Obmann wurde wieder Christian Gatti gewählt.
Der Verein, die Union LFL Köstenberg die mit den Sektionen Fit, Laufen, Freizeit, Ski Alpin, Langlauf und ab nun auch Biathlon für Aufschwung unter  den Sportlern sorgt, kann auf stolze 268 Mitglieder hinweisen.
 Im Langlauf dürfen heuer drei Sportler die Aufnahme in den Landeskader schaffen.  Wie Obmann Gatti betonte will man weiterhin auf den Schwerpunkt Nachwuchs setzten. Deswegen will der Obmann mit seinem Team weiter die Zusammenarbeit mit dem Kindergarten und der Volksschule in Köstenberg pflegen.
 Das Aushängeschild ist wohl zweifellos die Leichtathletin Conny Wohlfahrt die aus der Union - Jugend heraus kommt und jetzt für den LAC Klagenfurt an den Start geht
 Man will weiterhin mit den Trainern sowohl im Sommer als auch im Winter gezielt mit den Nachwuchs arbeiten. Wie man sieht ist das Klima in diesen Verein bestens, das unterstrich bei der Sitzung auch Leichtathletik Präsident Albert Gitschtaler und Bgm Ferdinand Vouk, der sich nicht nur für die tolle Nachwuchsarbeit bedankte sondern den Dank und Anerkennung auch für die tollen Veranstaltungen in Velden bedankte. Immerhin zählen die Lauf- Veranstaltungen See zum Berg(400 Teilnehmer), Casinolauf (350 ) zu den Top Veranstaltungen im Lande. Auch im Winter ist man mit dem Nachtlanglauf (100 Starter), Inter. Langlaufcup (350), Kärntner LL Schulmeisterschaft (120) zu den Top Veranstaltungen im Winter. Auch für heuer sind wieder die beiden Laufveranstaltungen geplant. Für den Winter bemüht man sich die Kärntner Meisterschaft durchführen zu können
Neuwahlen:
Obmann: Christian Gatti, Stellv.Christian Schedina, Finanzen: Günter Bäuml, Schriftführer:Luca Braun,
Sektionen: Langlauf  u. Biathlon:Christian Gatti; Fit: Gertraud Singer, Laufen/Freizeit:Gustav Müllner; Aki Alpin Birgit Lerchner
Am Foto: Bgm Ferdinand Vouk, Obmann Christian Gatti, Stellv: Christian Schedina, LA Präs. Albert Gitschtaler.
©Hermann Sobe

 

SloEnduro Beim 1. Rennen der SloEnduro Serie 2018in Ajdovscina  / Slowenien, erzielte ich den 2. Platz!
Auf 5 kräfteraubenden Stages waren 136 Starter aus 8 Länder am Start.

"Wie knapp es im Endurosport zugeht, zeigt die Zei t auf der längsten Stage!Mit 0,25 Sekunden Rückstand würde ich hier Zweite!!

Mich freut die Tatsache, dass ich mich zum Vorjahr deutlich steigern konnte und das intensive Wintertraining fruchtet !" sagt die Villacherin die für den Arbö Askö Rlm Omya Villach startet.

Seite 1 von 113

KAUfregional Slider

  Adidas Sporbrille Zonyks. Das
  Elekrto Tisch: Intenso USB ...
Jetzt bei: Widmanngasse 43,
  KTM RC 390 ...
Baux Eau De Toilette 100 ml ...
Honda CRF 250 L  Technische ...
Honda NC 750 X ABS  Technische
Grundig Full HD - 43" ...
Lust auf Veränderung?? ...
Kohlenmonoxid Melder      
  DRYKORN FOR BEAUTIFUL PEOPLE
02.04.2017: APASSIONATA Show in ...
Samsung UE49KU6670 - 49" LED ...
Honda CB 1100 ABS  Erstzulassung:
   TOP NEWSTOP QUALITÄTTOP PREIS
++++RETTL 1868 KILTS & ...
  KTM 1290 Super ...
Honda PCX   Technische ...
VW  GOLF V Rabbit 1,4:    
Honda VT 750 S  Erstzulassung:
TRENDSTORE AM KIRCHENPLATZ TIGHA
++++RETTL 1868 KILTS & ...
Musikalische Saisoneröffnungsfahrt
  Limousine - Modell
 Technische DatenHubraum: ...
Rose Duschgel 250 ml (Damen)
15 Jahre Herzog Personaltraining !
Das gemeinsame Abenteuer für ...
Honda Crosstourer VFR 1200 X
03.03. – 04.03. 2017 (09:00 – ...
KTM 125 Duke   ...
BMW 116d 5-Türig Limousine - ...
"Microblading": Denise ...
  Gorenje - Retro Kühlschrank mit
Holzuhr von WeWood: mit jeder ...
KTM 690 Duke R ...
Honda CBR 500 R ABS  Technische
  Diese multifunktionelle ...
Du freust dich gleich wie ich dass
Honda Forza 125  Erstzulassung:
Honda CBR 650 F ABS  Technische
Wohnwand Echte Kreativität in ...
Industex Standmixer Smoothie - ...
Jetzt bei: Widmanngasse 43,
Aktuelle Speisekarte online
TRENDSTORE AM KIRCHENPLATZ Sakko
  Trisa T7843 Quick Clean ...
Padina-Der Snacktrend aus Italien
Designer-Gefäss Polystone ( Metall
Pistolentresor Gunmaster    

MEDIA NEWS

Media News Videos
Der gebürtige Villacher und in Wien lebende Gert
Die Raiffeisenbank Wernberg lud zur feierlichen
20. Jubiläums Bike Week am Faaker See.
Impressionen aus dem Bleistätter Moor am ...
  1. Kärntner Slowtail: Bleistätter Moor
  Das open air Musical "Black-Rider" und "Faust
  Das Open Air Musical Black-Rider machte als ...
  Ein Zusammenschntt der Highlights des 74. ...
  Das Holiday Inn pausierte heuer am Villacher
  Auch heuer wurde wieder die beste Villacher ...
  Der 74. Villacher Kirchtag öffnete seine ...
  Draukuchl die besten Wirte und Spitzenköche ...
  Die Feuerwehr Olypiade zu Gast in Villach. ...
Die Genusskrone hatte leider Wetterpech. Die ...
Seestuben heisst das beliebte Wohlfühlpradies in
Erste Mai Feiern in Villach. Ein Rundblick...
  Das Dormuseum am Kanziniberg wurde feierlich
  Dei jungen Wernberger gratulierten "live" zu
  Die Burarena Finkenstein eröffnete ihr ...
  Die Eröffnung des Faaker Bauernmarktes 2017.
    Schaufenster der Jungen Wirtschaft im ...
Der neue Familienerlebniswanderweg „Woroun auf ...
Am 1. Mai wurde das "Dorfmuseum Finkenstein" am
  Der höchste Feiertag der österreichischen ...
Am Ostermontag fand beim Marterl in Egg, das ...
Die Feuerwehr-Welt zu Gast in Villach: Der ...
Am 22.03 besuchte Innenminister Wolfgang Sobotka
Über 50 Jungunternehmer präsentierten sich mit ...
Der Villacher Faschingsumzug präsentierte sich ...
Michael Koloini produziert seine Torten ...
Der neue Flagshipstore öffnete seine Pforten...
  Gestern lud das Holiday Inn, mit seinem ...
Auch heuer zauberte Thomas Rettl und sein Team ...
Auch heuer war der "Draustädter" Kirchtag das ...
Nach dem Hochamt in der Stadtpfarrkirche erfolgte
finest Soul im SOHO...von Motown Motion...
Der Villacher Eishockeygott Michael Grabner ...
Ein unglaubliches Hagelwetter suchte die ...
Schon 10 Jahre her, aber unvergesslich !
Der Villacher Prinzenball 2015.
Halloween in Villach 2015
Doktor Südbahn singen "Ham kumst" von Sailer und
Top