Barbara Putz-Plecko für Kulturpreis 2011 der Stadt Villach vorgeschlagen

Universitätsprofessorin Mag.a art. Barbara Putz-Plecko

Richard Pfeiler, Kulturreferent der Stadt Villach und Vizebürgermeister, wird in der Sitzung am kommenden Donnerstag dem Kulturausschuss vorschlagen, der verdienstvoll wirkenden, kulturell tätigen Universitätsprofessorin Mag.a art. Barbara Putz-Plecko den Kulturpreis der Stadt Villach 2011 zu verleihen.

>Erfahrung und Wissen zur Verfügung gestellt
"Barbara Putz-Plecko hat oft ihre Erfahrungen und ihr Wissen in verschiedenen Beratungsgremien sowie in Konzepten und Ausstellungen, wie etwa auch "Villach 1945-1995", unserer Stadt zur Verfügung gestellt", unterstreicht Pfeiler. Der Stadt Villach ist die bekannte Künstlerin und Wissenschaftlerin nicht nur (neben Wien) durch ihren nahen Wohnort in Damtschach (Wernberg) sowie durch ihren Schulbesuch und ihr pädagogische Wirken in Villach verbunden: "Rosenbilder", eine ihrer großformatigen künstlerischen Arbeiten auf Satin-Stoffen, erregt in den Bambergsälen des ehemaligen Parkhotels Aufmerksamkeit.

>Kunstausbildung an Österreichs Schulen
In den letzten Jahren hat sich Mag.a Barbara Putz-Plecko verstärkt mit der Kunstausbildung an Österreichs Schulen beschäftigt. Sie war Mitglied in der vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur einberufenen Expertinnen- und Expertenkommission, deren  Aufgabengebiet die Beurteilung von bestehenden Schulmodellen bis hin zu bildungspolitischen Innovationen und gesellschaftspolitischen Aspekten reichte.

>Vertreten in den führenden Galerien
Schwerpunkte ihrer künstlerischen Arbeit waren 1979 bis 1989 Malerei, Zeichnung, Objekte; 1989 bis 1992 Malerei, Animationsfilm (gemeinsam mit Peter Putz),  seit 1992 digitale Bildproduktionen, Objekte, Installationen; kontextuelle partizipative künstlerische Projekte in verschiedenen sozialen Systemen. Ihre Werke werden in Österreich in den führenden Galerien in Städten wie Wien, Linz, Innsbruck, Salzburg, Graz, Klagenfurt und Villach gezeigt.  Ausstellungen führten sie unter anderem nach Stuttgart, Udine, Ljubljana, Kranj, Rom, Luxemburg, Montreal, München, Athen, Santa Barbara (USA) und St. Petersburg.

 

Seit 2007 Vizerektorin für Qualitätssicherung
Seit 1997 hat Mag.a Barbara Putz-Plecko - unter anderem mit dem Theodor-Körner-Preis ausgezeichnet - eine Professur an der Universität für angewandte Kunst inne und leitet die Abteilung "Textil - freie, angewandte und experimentelle künstlerische Gestaltung". Die Leitung des Instituts für Kunst- und Kulturwissenschaften und Kunstpädagogik obliegt ihr von 2000 bis 2005, seit 2005 leitet sie die Abteilung für Kunst und kommunikative Praxis/Textil. 2007 wird sie als Vizerektorin für Qualitätssicherung, Bildungsfragen, Vermittlung und Kommunikation eingesetzt und ist derzeit als Vizerektorin für künstlerische und wissenschaftliche Forschung und Qualitätsentwicklung tätig.

Kunstpädagogin am Gymnasium St. Martin
Barbara Putz-Plecko wurde 1956 in Klagenfurt geboren. Sie besuchte das Gymnasium St. Martin in Villach. Seit 1979 hat sie ihren Wohnsitz in Damtschach und Wien. Ab 1986 ist sie als Kunstpädagogin und -erzieherin am Gymnasium St. Martin tätig, gleichzeitig widmete sie sich von 1986 bis 1992 der Forschungs- und Lehrtätigkeit im Bereich der theoretischen und angewandten Museumswissenschaft und der Kunstvermittlung an der Fakultät für Interdisziplinäre Forschung und Fortbildung an der Universität Klagenfurt.

Die bisherigen Kulturpreisträger der Stadt Villach

1985
Professor Hans Bischoffshausen
1986 Professor Franz Stimpfl
1987 A-cappella-Chor Villach
1988 Fritz Sitte
1989 Dr.in Gerda Fröhlich für den Carinthischen Sommer
1990 Dr. Alfred Meschnigg
1991 Werner Kofler
1992 Dr. Konrad Koller
1993 Michael M. Kofler
1994 Dr. Heinz Pototschnig
1995 Professor Bruno Gironcoli
1996 Uli Scherer
1997 Direktor Hans Schamberger für das Villacher Sinfonieorchester
1998 Dr. Konrad Paul Liessmann
1999 Cornelius Kolig
2000 Heidelinde Weis
2001 Walter Dick
2002 Architekt Dipl.-Ing. Gernot Kulterer
2003 Valentin Oman
2004 Hans Staudacher
2006 Mag. Gerd Schuller
2007 Dr.in  Irmgard Bohunovsky-Bärnthaler
2008 Martin Traxl
2009 Kärntner Konsensgruppe
2010 Professor Dr. Nikolaus Fheodoroff

Letzte Änderung am Dienstag, 06 September 2011 11:32
Share this article

MEDIA NEWS

Media News Videos
Der gebürtige Villacher und in Wien lebende Gert
Die Raiffeisenbank Wernberg lud zur feierlichen
20. Jubiläums Bike Week am Faaker See.
Impressionen aus dem Bleistätter Moor am ...
  1. Kärntner Slowtail: Bleistätter Moor
  Das open air Musical "Black-Rider" und "Faust
  Das Open Air Musical Black-Rider machte als ...
  Ein Zusammenschntt der Highlights des 74. ...
  Das Holiday Inn pausierte heuer am Villacher
  Auch heuer wurde wieder die beste Villacher ...
  Der 74. Villacher Kirchtag öffnete seine ...
  Draukuchl die besten Wirte und Spitzenköche ...
  Die Feuerwehr Olypiade zu Gast in Villach. ...
Die Genusskrone hatte leider Wetterpech. Die ...
Seestuben heisst das beliebte Wohlfühlpradies in
Erste Mai Feiern in Villach. Ein Rundblick...
  Das Dormuseum am Kanziniberg wurde feierlich
  Dei jungen Wernberger gratulierten "live" zu
  Die Burarena Finkenstein eröffnete ihr ...
  Die Eröffnung des Faaker Bauernmarktes 2017.
    Schaufenster der Jungen Wirtschaft im ...
Der neue Familienerlebniswanderweg „Woroun auf ...
Am 1. Mai wurde das "Dorfmuseum Finkenstein" am
  Der höchste Feiertag der österreichischen ...
Am Ostermontag fand beim Marterl in Egg, das ...
Die Feuerwehr-Welt zu Gast in Villach: Der ...
Am 22.03 besuchte Innenminister Wolfgang Sobotka
Über 50 Jungunternehmer präsentierten sich mit ...
Der Villacher Faschingsumzug präsentierte sich ...
Michael Koloini produziert seine Torten ...
Der neue Flagshipstore öffnete seine Pforten...
  Gestern lud das Holiday Inn, mit seinem ...
Auch heuer zauberte Thomas Rettl und sein Team ...
Auch heuer war der "Draustädter" Kirchtag das ...
Nach dem Hochamt in der Stadtpfarrkirche erfolgte
Impressionen vom Pucher Kirchtag 2016!
Porsche Villach stellte als Kärnten Premiere den
finest Soul im SOHO...von Motown Motion...
Der Villacher Eishockeygott Michael Grabner ...
Ein unglaubliches Hagelwetter suchte die ...
Schon 10 Jahre her, aber unvergesslich !
Der Villacher Prinzenball 2015.
Top