Heute startet  auf der FH: Gesundheits- und Krankenpflege - Ein Beruf mit Zukunft

 

 

Heute am 1. Oktober 2018 startet an der FH Kärnten auf dem Campus Klagenfurt/St. Veiterstraße das Studium für Gesundheits- und Krankenpflege. Theoretische, pflegerische, medizinische, wissenschaftliche, und rechtliche Grundlagen werden im Rahmen einer praktischen Ausbildung gelernt und innerhalb von drei Jahren gefestigt. Abgeschlossen wird das Vollzeitbachelorstudium mit dem Titel „Diplomierte/r Gesundheits-und Krankenpfleger/in“ und Bachelor of Science in Health Studies, BSc.

 

„Das Bachelorstudium Gesundheits- und Krankenpflege ist fachlich auf dem neuesten Stand der Medizin und Pflegewissenschaft. Zudem findet die Hälfte des Studiums in der Praxis, also im echten Berufsleben statt“, sagt Anita Mitterdorfer, Studiengangsleiterin Gesundheits- und Krankenpflege, und blickt gemeinsam mit ihrem Team mit großer Motivation und Freude dem Studienstart entgegen. „Die Pflege ist ein höchst qualifizierter Beruf, der Fachwissen, Verantwortung und Einfühlungsvermögen erfordert“, führt Mitterdorfer weiter aus. Absolventen haben nach dem Studium gute Karriereaussichten und können aufgrund der hohen Praxisorientierung während des Studiums mit einem soliden Grundgehalt ins Berufsleben einsteigen. Auf dem Campus Klagenfurt der FH Kärnten werden Studierende generalistisch ausgebildet, d. h. sie sind berechtigt Menschen aller Altersstufen zu betreuen. Zahlreiche Fort- und Weiterbildungen können im Anschluss an das Bachelorstudium verfolgt werden, welche neue Perspektiven bieten. „Das Pflegewesen zählt – analog zu unserer älter werdenden Gesellschaft – zu den markantesten Wachstumsbereichen. Dementsprechend muss Pflege als gesellschaftspolitisches Thema erfasst und behandelt werden. Das Schlüsselwort dabei ist Qualität. Qualität, die getragen wird von einem hochqualifizierten Pflegepersonal. Das neue dreistufige Ausbildungsmodell, das seit heuer die Möglichkeit des FH-Studiums „Diplomierte Gesundheits- und Krankenpflege“ bietet, ist ein großer und wichtiger Schritt in die Zukunft. Ein Schritt, der dazu beitragen wird, Pflegequalität abzusichern und auszubauen, damit in Kärnten jede und jeder bestens versorgt und behütet alt werden kann“, sagt Landeshauptmann Peter Kaiser zum Start des Studiums.

 

Kärnten ist mit Tirol und Vorarlberg das letzte Bundesland, im dem die Pflegeausbildung zur diplomierten Gesundheits- und Krankenpflege endlich im Hochschulbereich angesiedelt ist. Dies ist notwendig, denn über die letzten Jahre hinweg sind vermehrt Tätigkeiten vom ärztlichen in den pflegerischen Verantwortungs- und Kompetenzbereich verlagert worden. Forschung, Medizintechnik, Medikamente, - die Ausbildungsinhalte haben sich in den letzten Jahren verbreitert wie sich auch die Anforderungen an den Pflegeberuf verändert haben. „Die Zukunft der Pflege beginnt, steht und fällt mit einem top ausgebildeten Pflegepersonal. In Kärnten wird die Zahl der Pflegegeldbezieher bis 2030 um prognostizierte 22 Prozent steigen. Vor diesem Hintergrund ist es notwendig, jene Maßnahmen zu forcieren, die das Pflegewesen nicht nur quantitativ, sondern auch qualitativ unterstützen. Mit dem neuen Bachelorstudium zur „Diplomierten Gesundheits- und Krankenpflege“ an der FH Kärnten beschreiten wir einen richtigen und absolut notwendigen Weg. Es ist ein Weg, der der Pflege einen weiteren Qualitätsschub

sichern wird“, ist sich Landeshauptmann Stellvertreterin Beate Prettner sicher.

(Aussendung FH Kärnten)

 

 

Share this article

MEDIA NEWS

Media News Videos
Der gebürtige Villacher und in Wien lebende Gert
Die Raiffeisenbank Wernberg lud zur feierlichen
20. Jubiläums Bike Week am Faaker See.
Impressionen aus dem Bleistätter Moor am ...
  1. Kärntner Slowtail: Bleistätter Moor
  Das open air Musical "Black-Rider" und "Faust
  Das Open Air Musical Black-Rider machte als ...
  Ein Zusammenschntt der Highlights des 74. ...
  Das Holiday Inn pausierte heuer am Villacher
  Auch heuer wurde wieder die beste Villacher ...
  Der 74. Villacher Kirchtag öffnete seine ...
  Draukuchl die besten Wirte und Spitzenköche ...
  Die Feuerwehr Olypiade zu Gast in Villach. ...
Die Genusskrone hatte leider Wetterpech. Die ...
Seestuben heisst das beliebte Wohlfühlpradies in
Erste Mai Feiern in Villach. Ein Rundblick...
  Das Dormuseum am Kanziniberg wurde feierlich
  Dei jungen Wernberger gratulierten "live" zu
  Die Burarena Finkenstein eröffnete ihr ...
  Die Eröffnung des Faaker Bauernmarktes 2017.
    Schaufenster der Jungen Wirtschaft im ...
Der neue Familienerlebniswanderweg „Woroun auf ...
Am 1. Mai wurde das "Dorfmuseum Finkenstein" am
  Der höchste Feiertag der österreichischen ...
Am Ostermontag fand beim Marterl in Egg, das ...
Die Feuerwehr-Welt zu Gast in Villach: Der ...
Am 22.03 besuchte Innenminister Wolfgang Sobotka
Über 50 Jungunternehmer präsentierten sich mit ...
Der Villacher Faschingsumzug präsentierte sich ...
Michael Koloini produziert seine Torten ...
Der neue Flagshipstore öffnete seine Pforten...
  Gestern lud das Holiday Inn, mit seinem ...
Auch heuer zauberte Thomas Rettl und sein Team ...
Auch heuer war der "Draustädter" Kirchtag das ...
Nach dem Hochamt in der Stadtpfarrkirche erfolgte
Impressionen vom Pucher Kirchtag 2016!
Porsche Villach stellte als Kärnten Premiere den
finest Soul im SOHO...von Motown Motion...
Der Villacher Eishockeygott Michael Grabner ...
Ein unglaubliches Hagelwetter suchte die ...
Schon 10 Jahre her, aber unvergesslich !
Der Villacher Prinzenball 2015.
Top