Verantwortung Erde: Rene Kopeinig ordentliches Mitglied im Villacher Gemeinderat

 

„Rochade bei Verantwortung Erde im Villacher Gemeinderat: Sascha Jabali legt den Fokus auf die langfristige Weiterentwicklung der Bewegung sowie auf die praktische Umsetzung der theorethisch entwickelten Alternativen zum zerstörerischen Wirtschafts-Wachstums-Zwang und macht Platz für den 24-Jährigen René Kopeinig, der zum jüngsten ordentlichen Mitglied des Villacher Gemeinderates wird.

Was kurz vor der Gemeinderatswahl 2015 mit einer handvoll Menschen und dem starken Bedürfnis in möglichst vielen Bereichen unserer Gesellschaft einen dringend Notwendigen, grundlegenden Wandel anzuregen begann, hat sich in den letzten 3 1⁄2 Jahren zu einer dynamischen Bewegung entwickelt.

Es ist nach dem Einzug in den Villacher Gemeinderat und dem Bezug der Räumlichkeiten in der Willroiderstraße 9, mit viel Engagement, Idealismus und Beharrlichkeit gelungen, eine konstant aktive und sich stetig weiterentwickelnde Wandel-Bewegung in Villach zu etablieren. Was bereits vor dem Antritt zur Landtagswahl 2018 spürbar war, wurde durch die große Aufmerksamkeit im Zuge des Wahlfriedens weiter verstärkt. Die Bewegung gedeiht und wird von Tag zu Tag breiter, bunter, vielseitiger. In Villach, aber auch an anderen Orten Kärntens, finden sich immer mehr Menschen, die sich aktiv an dem gesellschaftlichen Wandel beteiligen und in mittlerweile 25 Arbeitsgruppen organisiert sind.

Diese Arbeitsgruppen befassen sich neben der Gemeindepolitik beispielsweise mit der Gestaltung von kleinräumigem, autarkem Wohnraum, hierarchiefreier Entscheidungsfindung, Permakultur, Schenkökonomie, und dem Aufbau geldfreier Kreisläufe, durch die wir mit Anbau und Verarbeitung von regionalen, pflanzlichen und giftfreien Lebensmitteln aktiv zur angestrebten Ernährungssouveränität beitragen.
Gleichzeitig erproben wir dadurch Alternativen zur derzeit durchgesetzten, zerstörerischen, wachstums-gezwungenen Wirtschaftsform. Die ebenfalls entstandene „Erdakademie“ hat zum Ziel, diese Bereiche zu beforschen und erworbenes Wissen zu vermitteln und zu teilen.
Der Keimling von einst hat demnach gewurzelt und ist zu einem kleinen Baum herangewachsen, auf dem die Arbeit im Gemeinderat ein Ast von vielen Ästen ist.

Durch diese Entwicklung hat sich gezeigt, dass die Koordination dieser Vielzahl von Menschen und Aktivitäten vermehrter Aufmerksamkeit bedarf und die Bewegung an einem Punkt angelangt ist, an dem es sinnvoll erscheint, dass mehrere Menschen das „politische Handwerk“ erlernen und ihr auf parlamentarischer Ebene eine Stimme verleihen.

Sascha Jabali: „Im Sinne der langfristigen Entwicklung unserer Bewegung habe ich nach 12 Jahren aktiver Gemeindepolitik beschlossen, meine Energie vor allem der Koordination unserer vielseitigen Aktivitäten und der praktischen Umsetzung von Alternativen zur „Alternativlosigkeit" wie dem Aufbau geldfreier Kreisläufe zu widmen und zugleich Platz für jüngere Menschen zu machen.
Mit Renè Kopeinig hat sich ein motivierter, intelligenter, ideenreicher. lernfähiger und weltoffener junger Mann, der Villach im Herzen trägt und offenen Auges durch unsere Stadt geht dazu bereit erklärt, im Villacher Gemeinderat Verantwortung für die Erde zu übernehmen. Ich freue mich darauf, im Bereich der Gemeinderatsarbeit künftig eine beratende Funktion einzunehmen und René dabei zu unterstützen, seine politischen Erfahrungen zu sammeln."

Renè Kopeinig:
„Es ist unglaublich schön zu sehen, wie sehr wir uns als Bewegung seit unserer Zusammenfindung im Jahr 2015 weiterentwickelt haben und ich freue mich, von meinem Freund Sascha das Steuer zu übernehmen und alles daran zu setzen, dieses Schiff der Hoffnung weiter auf Kurs zu halten. Ahoi!"

(Aussendung Verantwortung Erde, Foto: Verantwortung Erde)

Share this article

MEDIA NEWS

Media News Videos
Der gebürtige Villacher und in Wien lebende Gert
Die Raiffeisenbank Wernberg lud zur feierlichen
20. Jubiläums Bike Week am Faaker See.
Impressionen aus dem Bleistätter Moor am ...
  1. Kärntner Slowtail: Bleistätter Moor
  Das open air Musical "Black-Rider" und "Faust
  Das Open Air Musical Black-Rider machte als ...
  Ein Zusammenschntt der Highlights des 74. ...
  Das Holiday Inn pausierte heuer am Villacher
  Auch heuer wurde wieder die beste Villacher ...
  Der 74. Villacher Kirchtag öffnete seine ...
  Draukuchl die besten Wirte und Spitzenköche ...
  Die Feuerwehr Olypiade zu Gast in Villach. ...
Die Genusskrone hatte leider Wetterpech. Die ...
Seestuben heisst das beliebte Wohlfühlpradies in
Erste Mai Feiern in Villach. Ein Rundblick...
  Das Dormuseum am Kanziniberg wurde feierlich
  Dei jungen Wernberger gratulierten "live" zu
  Die Burarena Finkenstein eröffnete ihr ...
  Die Eröffnung des Faaker Bauernmarktes 2017.
    Schaufenster der Jungen Wirtschaft im ...
Der neue Familienerlebniswanderweg „Woroun auf ...
Am 1. Mai wurde das "Dorfmuseum Finkenstein" am
  Der höchste Feiertag der österreichischen ...
Am Ostermontag fand beim Marterl in Egg, das ...
Die Feuerwehr-Welt zu Gast in Villach: Der ...
Am 22.03 besuchte Innenminister Wolfgang Sobotka
Über 50 Jungunternehmer präsentierten sich mit ...
Der Villacher Faschingsumzug präsentierte sich ...
Michael Koloini produziert seine Torten ...
Der neue Flagshipstore öffnete seine Pforten...
  Gestern lud das Holiday Inn, mit seinem ...
Auch heuer zauberte Thomas Rettl und sein Team ...
Auch heuer war der "Draustädter" Kirchtag das ...
Nach dem Hochamt in der Stadtpfarrkirche erfolgte
Impressionen vom Pucher Kirchtag 2016!
Porsche Villach stellte als Kärnten Premiere den
finest Soul im SOHO...von Motown Motion...
Der Villacher Eishockeygott Michael Grabner ...
Ein unglaubliches Hagelwetter suchte die ...
Schon 10 Jahre her, aber unvergesslich !
Der Villacher Prinzenball 2015.
Top