Neuer Rekord: 6,4 Millionen Nächtigungen auf Österreichs Campingplätzen, Kärnten Nr.1

 

Die österreichische Campingbranche ist seit drei Jahren im Aufwind und freute sich 2017 über 6.408.324 Nächtigungen. Das ist der höchste Wert seit 1992. Das Bundesland Kärnten mit 130 Campingplätzen konnte die Nächtigungen im Vergleich zum Vorjahr um 12,70 Prozent auf 2.323.485 Übernachtungen steigern. In den letzten zehn Jahren beträgt der Zuwachs 31 Prozent. Die beliebtesten Campingplätze aus Kärnten befinden sich laut Europa Top 100 Ranking in Döbriach und Landskron.

Neuer Rekord: 6,4 Millionen Nächtigungen auf Österreichs Campingplätzen

- Campingnächtigungen auf dem höchsten Wert seit 1992, Zuwachs betrug für 2017 acht Prozent, + 30 Prozent in zehn Jahren
- Campingurlauber bleiben länger als andere Gäste und geben in Österreich rund 320 Millionen Euro aus
- Camping-Bundesland Nr. 1: Kärnten mit 2,3 Millionen Nächtigungen gefolgt von Tirol (1,56 Mio.) und Salzburg (0,7 Mio.)

Campingurlaube in Zelt und Wohnwagen verzeichneten in den letzten drei Jahren einen stetigen Zuwachs. Im letzten Jahr verbuchte Österreichs Campingbranche 6.408.324 Nächtigungen. Das ist der höchste Wert seit 1992 und entspricht einem Zuwachs von acht Prozent gegenüber dem Jahr 2016. Das hat eine Auswertung des internationalen Reiseportals www.camping.info, das mit 43 Millionen Seitenaufrufen und mehr als 22.700 eingetragenen Campingplätzen zu den führenden europäischen Informationsquellen für Campingurlaube gehört, ergeben.

"Campingurlaube liegen seit Jahren absolut im Trend", freut sich Maximilian Möhrle, Geschäftsführer und neuer Inhaber des Internetportals Camping.Info. Der Berliner hat das ursprünglich in Oberösterreich gegründete Campingportal erst kürzlich vom oberösterreichischen Campingexperten Erwin Oberascher übernommen und den Firmensitz nach Berlin übersiedelt. Möhrle sieht auch schon positive Entwicklungen für die diesjährige Campingsaison: "Die Zugriffssteigerung auf unserem Campingportal liegt im zweistelligen Prozentbereich und viele Campingplatzbetreiber berichten über erfreuliche Zuwächse bei Anfragen und Buchungen für die Sommersaison 2018."

Campingurlauber sind für die österreichische Tourismusbranche ein wichtiger Wirtschaftsfaktor, denn rund 4,4 Prozent der österreichischen Gesamtnächtigungen des Jahres 2017 gehen auf das Konto der 603 österreichischen Campingplätze. Der durchschnittliche Campinggast urlaubt 4,1 Tage und bleibt damit länger als andere Gäste, deren durchschnittliche Verweildauer 3,4 Tage beträgt. Befragungen ergaben, dass Campinggäste täglich rund 50 Euro ausgeben. Für die österreichische Wirtschaft ergeben sich durch Campingurlauber jährliche Einnahmen in der Höhe von rund 320 Millionen Euro - Tendenz steigend. Die führenden Campernationen in Österreich sind Urlauber aus Deutschland, Österreich und Holland sowie mit geringerem Anteil Campinggäste aus der Schweiz, Tschechien und Italien.

Kärnten ist erfolgreichstes Camping-Bundesland / Zuwächse in allen Bundesländern / Hauptmotiv für Camping: Flexibilität

Mit 2,3 Millionen Nächtigungen ist Kärnten das beliebteste Camping-Bundesland in Österreich. Gleichzeitig verzeichnete Kärnten 2017 mit knapp 13 Prozent auch einen der stärksten jährlichen Zuwächse. In der Beliebtheit folgen die Bundesländer Tirol mit 1,5 Millionen Nächtigungen (+ 4,80 Prozent) sowie Salzburg mit 0,7 Nächtigungen (+ 9,50 Prozent). In einer Umfrage hat Camping.Info die Motive für Campingurlaube ermittelt. Dabei geben 26 Prozent der Camper die örtliche Flexibilität als Hauptgrund für einen Campingurlaub an. Danach folgen: günstiger Urlaub (20 Prozent), zeitlich flexibler (17 Prozent), mein eigenes Bett (16 Prozent), mein eigener Platz und Rasen direkt vor der Tür (10 Prozent).

Starker Trend zur Digitalisierung der Campingbranche

Die Digitalisierung der Campingbranche ist ein Schwerpunkt in der weiteren Entwicklung von Camping.Info. "Die Buchung von Campingurlauben in Europa muss einfacher werden und in Zukunft auch über Internet, Smartphone und Apps rasch und unkompliziert möglich sein", weiß Campingexperte Möhrle. "Derzeit können auf unserem Portal rund 2300 Campingplätze online gebucht werden. Im letzten Jahr generierten wir mit rund 4000 Online-Buchungen bereits einen Buchungsumsatz im hohen sechsstelligen Bereich für die teilnehmenden Campingplätze." Das Buchungsangebot von Camping.Info soll in Zukunft kräftig ausgebaut werden. Geplant ist die Internationalisierung des  Buchungsfeature für die europäischen Campingplätze und die Markteinführung des Buchungsfeature in Österreich. Mit dem Campingplatz Au an der Donau wurde bereits der erste Campingplatz in Österreich an das neue Buchungssystem angebunden.

Campingnächtigungen 2017 in Österreich:

Österreich: 6.408.324 Nächtigungen, + 8,00 % zum Vorjahr, + 30 % in 10 Jahren

1. Kärnten: 2.323.485 Nächtigungen, + 12,70 % zum Vorjahr, + 31 % in 10 Jahren
2. Tirol: 1.564.050 Nächtigungen, + 4,80 % zum Vorjahr, + 26 % in 10 Jahren
3. Salzburg: 704.029 Nächtigungen, + 9,50 % zum Vorjahr, + 38 % in 10 Jahren
4. Steiermark: 429.058 Nächtigungen, + 5,00 % zum Vorjahr, + 43 % in 10 Jahren
5. Vorarlberg: 403.165 Nächtigungen, + 2,10 % zum Vorjahr, + 38 % in 10 Jahren
6. Burgenland: 359.868 Nächtigungen, + 3,30% zum Vorjahr, + 36 % in 10 Jahren
7. Oberösterreich: 294.979 Nächtigungen, + 7,60 % zum Vorjahr, + 44 % in 10 Jahren
8. Niederösterreich: 217.851 Nächtigungen, + 3,30 % zum Vorjahr, + 18 % in 10 Jahren
9. Wien: 111.839 Nächtigungen, + 14,50 % zum Vorjahr %, - 24 % in 10 Jahren

Österreichs beliebteste Campingplätze

Jährlich ermittelt das Campingportal www.camping.info auf Basis von Kundenbewertungen die beliebtesten europäischen Campingplätze im Rahmen des "Camping.Info-Award". Der Salzburger Campingplatz Grubhof aus St. Martin bei Lofer wurde zum zweiten Mal in Folge zum beliebtesten Campingplatz Europas gewählt. Insgesamt befinden sich 20 österreichische Campingplätze in den europäischen Top 100:

1. Camping Grubhof / St. Martin bei Lofer / Salzburg / Europa Nr. 1
2. Camping Murinsel / Großlobming / Steiermark / Europa Nr. 12 / Bester im Bundesland / Bester bei Freundlichkeit
3. Camp MondSeeLand / Mondsee / Oberösterreich / Europa Nr. 17 / Bester im Bundesland
4. Camping Brunner am See / Döbriach am Millstätter See / Kärnten / Europa Nr. 23 / Bester im Bundesland
5. Tirol.Camp Leutasch / Leutasch / Tirol /Europa Nr. 29 / Bester im Bundesland / Ideal für Langläufer
6. Thermenland Camping Rath und Pichler / Bad Waltersdorf / Steiermark / Europa Nr. 30
7. Sportcamp Woferlgut / Bruck / Salzburg / Europa Nr. 35
8. Comfort-Camping Ötztal / Längenfeld / Tirol / Europa Nr. 42
9. See-Camping Mentl / Landskron / Kärnten / Europa Nr. 43 / Bester bei Lage
10. Komfort-Campingpark Burgstaller / Döbriach am Millstätter See / Kärnten / Europa Nr. 48
11. Hells Ferienresort Zillertal /Fügen / Tirol / Europa Nr. 49
12. Panorama Camping Sonnenberg / Nüziders / Vorarlberg / Europa Nr. 53 / Bester im Bundesland / Bester bei Freundlichkeit und Sauberkeit
13. Seecamping Berghof / Villach, Landskron / Kärnten /  Europa Nr. 55
14. Ferienparadies Natterer See / Natters / Tirol / Europa Nr. 65 / Neueinsteiger
15. Comfortcamp Grän Tannheimertal / Grän / Tirol / Europa Nr. 67
16. Alpen-Caravanpark Achensee / Achenkirch / Tirol / Europa Nr. 69 / Neueinsteiger
17. Erlebnis-Comfort-Camping Aufenfeld GmbH / Aschau im Zillertal / Tirol / Europa Nr. 70 / Neueinsteiger
18. 50plus-Campingpark Fisching / Weisskirchen / Steiermark / Europa Nr. 95 / Neueinsteiger
19. Euro Camp Wilder Kaiser / Kössen / Tirol / Europa Nr. 60 / Ideal für Paragleiter und Skifahrer
20. Camping Seeblick Toni / Kramsach / Tirol / Europa Nr. 100 / Ideal für Wanderer

Alle europäischen Top 100 Campingplätze: www.camping.info/award

Weitere Fakten und Trends zu Camping in Österreich

- Höchster Wert: 1992 verzeichnete die Campingbranche 6.860.956 Nächtigungen
- Niedrigster Wert: 1974 wurden 3.916.209 Nächtigungen registriert (Beginn der Aufzeichnungen)
- Der durchschnittliche Campinggast urlaubt 4,1 Tage und bleibt damit länger als andere Gäste (3,4 Tage)
- In Österreich befinden sich 603 Campingplätze. Die meisten in Kärnten (130), Tirol (106) und der Steiermark (99)
- Mit durchschnittlich 5,9 Tagen bleiben Campingurlauber am längsten in Kärnten
- Mit einem Nächtigungszuwachs von 44 Prozent sowie 43 Prozent in 10 Jahren waren Oberösterreich und die Steiermark die erfolgreichsten Bundesländer
- In Österreich sind 26.230 Reisemobile zugelassen, ein Zuwachs von 5,25 Prozent gegenüber dem Vorjahr (Grafik)
- In Österreich sind 37.869 Wohnwagen zugelassen, ein Zuwachs von 1,48 Prozent gegenüber dem Vorjahr (Grafik)
- Reisemobile werden immer beliebter, dahinter steckt der Wunsch nach flexibler und kurzfristiger Reiseplanung
- Reisemobilhersteller kommen mit der Produktion kaum hinterher, längere Lieferzeiten und hohe Preise für Gebrauchtfahrzeuge sind die Folge
- Die Lieblingsdestinationen der österreichischen Camper sind (mit absteigender Wichtigkeit) Kroatien, Österreich, Italien, Slowenien und Griechenland
- Campingplätze investieren hauptsächlich in moderne Sanitäreinrichtungen und Wellness
- Trend: Campingtourismus wird für Städte immer wichtiger. Einfache Stellplätze in der Stadtnähe werden immer beliebter
- Der einfache Zelturlaub erfährt eine Renaissance

(Aussender Camping.info)

Share this article

MEDIA NEWS

Media News Videos
Der gebürtige Villacher und in Wien lebende Gert
Die Raiffeisenbank Wernberg lud zur feierlichen
20. Jubiläums Bike Week am Faaker See.
Impressionen aus dem Bleistätter Moor am ...
  1. Kärntner Slowtail: Bleistätter Moor
  Das open air Musical "Black-Rider" und "Faust
  Das Open Air Musical Black-Rider machte als ...
  Ein Zusammenschntt der Highlights des 74. ...
  Das Holiday Inn pausierte heuer am Villacher
  Auch heuer wurde wieder die beste Villacher ...
  Der 74. Villacher Kirchtag öffnete seine ...
  Draukuchl die besten Wirte und Spitzenköche ...
  Die Feuerwehr Olypiade zu Gast in Villach. ...
Die Genusskrone hatte leider Wetterpech. Die ...
Seestuben heisst das beliebte Wohlfühlpradies in
Erste Mai Feiern in Villach. Ein Rundblick...
  Das Dormuseum am Kanziniberg wurde feierlich
  Dei jungen Wernberger gratulierten "live" zu
  Die Burarena Finkenstein eröffnete ihr ...
  Die Eröffnung des Faaker Bauernmarktes 2017.
    Schaufenster der Jungen Wirtschaft im ...
Der neue Familienerlebniswanderweg „Woroun auf ...
Am 1. Mai wurde das "Dorfmuseum Finkenstein" am
  Der höchste Feiertag der österreichischen ...
Am Ostermontag fand beim Marterl in Egg, das ...
Die Feuerwehr-Welt zu Gast in Villach: Der ...
Am 22.03 besuchte Innenminister Wolfgang Sobotka
Über 50 Jungunternehmer präsentierten sich mit ...
Der Villacher Faschingsumzug präsentierte sich ...
Michael Koloini produziert seine Torten ...
Der neue Flagshipstore öffnete seine Pforten...
  Gestern lud das Holiday Inn, mit seinem ...
Auch heuer zauberte Thomas Rettl und sein Team ...
Auch heuer war der "Draustädter" Kirchtag das ...
Nach dem Hochamt in der Stadtpfarrkirche erfolgte
Impressionen vom Pucher Kirchtag 2016!
Porsche Villach stellte als Kärnten Premiere den
finest Soul im SOHO...von Motown Motion...
Der Villacher Eishockeygott Michael Grabner ...
Ein unglaubliches Hagelwetter suchte die ...
Schon 10 Jahre her, aber unvergesslich !
Der Villacher Prinzenball 2015.
Top