Manu probiert`s aus: Muay Thai – Bist Du ein Fighter?

 

Muay Thai hat wie die meisten Kampfsportarten eine brutale Geschichte. Es entwickelte sich aus einer alten Kriegskunst thailändischer Soldaten. Es gab keine Regeln, eingesetzt wurde der gesamte Körper: Beine, Fäuste, Ellbogen und Knie. Daher sind Fausteinsätze, Knie- und Ellebogenstösse, Lowkicks und Clinchen typisch für diese Sportart. Erst 1992 wurde Muay Thai durch Vorschriften geregelt.

Ich probiere es in der Heldenschmiede in Villach aus und bin erstaunt, wie viele Teilnehmer dieser Kurs hat, und dass auch relativ viele Mädchen anwesend sind. Den ersten Teil macht Trainer Rocco Montana und schon dieser fordert richtig. Da ist von Aufwärmen, Dehnen über die Mobilisation bis hin zur Ausdauer alles dabei. Ich würde es als Kraft-Ausdauertraining und full Body Workout sehen. Man kommt schön ins Schwitzen und ist danach dann richtig warm.

Nun geht es an den eigentlichen Kampfsport und hier übernimmt Ernö Horvath das Ruder. Muay Thai darf man nicht unterschätzen. Es ist anspruchsvoll, vor allem was die Konzentration betrifft. Die Themen Kraft, Ausdauer, Aktion und Reaktion begleiten einen durch den gesamten Kurs. Einmal unkonzentriert, bekommt man dies sofort zu spüren, denn man trainiert paarweise. Es wird geboxt, geblockt, gekickt. Anfänger und Fortgeschrittene trainieren gleichzeitig, mit- und nebeneinander. Das ist möglich, weil immer neue Taktiken gelehrt werden und beim Wiederholen des Bekannten, sich Geschwindigkeit, Reaktion und Genauigkeit verbessern. Ich bin ziemlich froh, dass ich durch mein wöchentliches Boxtraining zumindest das Decken ganz gut heraussen habe, denn ansonsten hätte ich wohl die eine oder andere Faust meiner Trainingspartnerin in meinem Gesicht gespürt. Man kann davon ausgehen, dass Anfänger nicht allzu hart zuschlagen, aber man weiss nie, durch das oftmalige Wiederholen, durch das Zunehmen an Geschwindigkeit, durch die Routine….. Keine Ahnung, ob es hier üblich ist, oder wir nur heute ohne Boxhandschuhe, sondern lediglich mit Bandagen trainieren, aber das könnte schon ins Auge gehen. Gerade aus Versehen oder Übermut bei Neulingen.

Muay Thai ist meines Empfinden nach sehr schnell, hart und brutal. Das Aufwärmtraining ist sicherlich etwas, das man jedem empfehlen könnte, weil es einfach ein Ganzkörpertraining ist. Muay Thai an sich aber würde ich für Personen sehen, die wirklich kämpfen wollen. Auf das Training folgt ein Sparring. Hier kann jeder mitmachen, niemand muss. Die Motivation dabeizusein aber ist gross, auch die Begeisterung bei den Mädels. Das ist ganz eine eigene Stimmung. Am liebsten würde ich selbst raus und sehen, was ich so kann. Wäre natürlich sehr unvernünftig, aber vielleicht kann man sich so die Spannung in der Luft etwas besser vorstellen. Es steckt an. Man will. Man ist neugierig, hat Ehrgeiz.

Altbekannt: Ich bin ein Kampfsportfan und Muay Thai ist wirklich Kampf und Sport. So empfinde ich es. Es ist kein Selbstverteidigungskurs. Es ist kein Workout. Es mag mitbringen, dass man dadurch fitter wird und sich wahrscheinlich auch in bestimmten Situationen besser wehren kann oder sich sicherer fühlt, aber der Schwerpunkt hier liegt meines Erachtens in der Bereitschaft und dem Willen zu kämpfen.

Es war mir ein Erlebnis dabeisein zu dürfen. Danke an das Team der Heldenschmiede Villach.

Ausprobiert in der Heldenschmiede Villach
Kosten auf Anfrage

Letzte Änderung am Samstag, 14 April 2018 07:28
Share this article

MEDIA NEWS

Media News Videos
Der gebürtige Villacher und in Wien lebende Gert
Die Raiffeisenbank Wernberg lud zur feierlichen
20. Jubiläums Bike Week am Faaker See.
Impressionen aus dem Bleistätter Moor am ...
  1. Kärntner Slowtail: Bleistätter Moor
  Das open air Musical "Black-Rider" und "Faust
  Das Open Air Musical Black-Rider machte als ...
  Ein Zusammenschntt der Highlights des 74. ...
  Das Holiday Inn pausierte heuer am Villacher
  Auch heuer wurde wieder die beste Villacher ...
  Der 74. Villacher Kirchtag öffnete seine ...
  Draukuchl die besten Wirte und Spitzenköche ...
  Die Feuerwehr Olypiade zu Gast in Villach. ...
Die Genusskrone hatte leider Wetterpech. Die ...
Seestuben heisst das beliebte Wohlfühlpradies in
Erste Mai Feiern in Villach. Ein Rundblick...
  Das Dormuseum am Kanziniberg wurde feierlich
  Dei jungen Wernberger gratulierten "live" zu
  Die Burarena Finkenstein eröffnete ihr ...
  Die Eröffnung des Faaker Bauernmarktes 2017.
    Schaufenster der Jungen Wirtschaft im ...
Der neue Familienerlebniswanderweg „Woroun auf ...
Am 1. Mai wurde das "Dorfmuseum Finkenstein" am
  Der höchste Feiertag der österreichischen ...
Am Ostermontag fand beim Marterl in Egg, das ...
Die Feuerwehr-Welt zu Gast in Villach: Der ...
Am 22.03 besuchte Innenminister Wolfgang Sobotka
Über 50 Jungunternehmer präsentierten sich mit ...
Der Villacher Faschingsumzug präsentierte sich ...
Michael Koloini produziert seine Torten ...
Der neue Flagshipstore öffnete seine Pforten...
  Gestern lud das Holiday Inn, mit seinem ...
Auch heuer zauberte Thomas Rettl und sein Team ...
Auch heuer war der "Draustädter" Kirchtag das ...
Nach dem Hochamt in der Stadtpfarrkirche erfolgte
Impressionen vom Pucher Kirchtag 2016!
Porsche Villach stellte als Kärnten Premiere den
finest Soul im SOHO...von Motown Motion...
Der Villacher Eishockeygott Michael Grabner ...
Ein unglaubliches Hagelwetter suchte die ...
Schon 10 Jahre her, aber unvergesslich !
Der Villacher Prinzenball 2015.
Top